Glossar P

Fachbegriffe rund ums Heilen (Polarity - Psych-K)

Polarity

ein körpertherapeutisches Verfahren, das von einem Zusammenhang von Körper, Seele und Geist ausgeht. Um über den Körper seelische und geistige Blockaden oder Probleme aufzuspüren und zu lösen, werden u.a. Massagen, Körperübungen eingesetzt.

Posturale Integration

Von engl. posture: Körperhaltung: eine von Jack Painter in den sechziger und siebziger Jahren entwickelte alternativmedizinische Körpertherapie. Sie gründet auf dem Rolfing, einer tiefen Bindegewebsmassage, die Painter durch Methoden der Humanistischen Psychologie erweiterte, vor allem der Integrativen Atemarbeit, Gestalttherapie, Körperpsychotherapie nach Wilhelm Reich und fernöstliche Methoden wie Akupressur. PI-Anwender berücksichtigen psychische Prozesse stärker als beim Rolfing, davon ausgehend, dass alle geistigen, seelischen und körperlichen Prozesse untrennbar miteinander verbunden sind.

PraNeoHom

Das Kürzel „PraNeoHom“ steht für „Praxisorientierte Neue Homöopathie“: ein Heilen mit Zeichen, das auf den Erfahrungen des 1994 verstorbenen Wiener Lebensenergieforschers Erich Körbler aufbaut; sie verbindet Traditionelle Chinesische Medizin mit neuesten Erkenntnissen der Physik und der Radiästhesie. Hierbei werden Heilzeichen auf den Körper, auf bestimmte Organe, Schmerzstellen und bestimmte Punkte der Meridiane aufgemalt, die Informationen umwandeln und somit das Schwingungsfeld und das gesamte Energiesystem wieder in Harmonie bringen sollen. Ein wichtiger Bestandteil dieser „Neuen Homöopathie“ ist das Herstellen von Heilwasser mit Hilfe der entsprechenden Informationen. Die Austestung der zu behandelnden Punkte und der notwendigen Zeichen erfolgt mit Hilfe der Einhandrute.

Prana-Heilen

eine von dem philippinischen Ingenieur und Geschäftsmann Choa Kok Sui begründete und inzwischen weltweit vermarktete Spielart Geistigen Heilens, bei der gestaute oder blockierte „Energie" - die ein Prana-Heiler „erfühlt“ - von der betroffenen Stelle entfernt und durch frische ersetzt werden, was Selbstheilungsprozesse aktivieren und beschleunigen soll. (Siehe H. Wiesendanger: Fernheilen, Band 1: Die Vielfalt der Methoden.)

Psychochirurgie

Hauptsächlich in Brasilien und auf den Philippinen verbreitete Heilweisen, die in operationsähnlichen “Eingriffen” bestehen. Nicht immer werden dabei blutige Eingriffe am physischen Leib vorgenommen, sondern manchmal auch auf unsichtbare “Energiekörper” eingewirkt. (Siehe H. Wiesendanger: Das Große Buch vom Geistigen Heilen sowie Fernheilen, Band 1: Die Vielfalt der Methoden, Abschnitt “Die Prana-Sender - Fernheilen nach Choa Kok Sui”.)

Psych-K

eine spirituell-psychologische Selbsthilfemethode, die uns in die Lage versetzen soll, limitierende Überzeugungen zu entdecken und verwandeln sie in stärkende Glaubenssätze umzuwandeln. Dazu werden Elemente der Kinesiologie und des Neuro-Linguistischen-Programmierens (NLP) mit Energie- und Atemarbeit verbunden. tragen zur hohen Effizienz der Methode bei.PSYCH-K ist eine Selbsthilfemethode, die beschleunigtes Wachstum mit Leichtigkeit und Erfolg verbindet.