Glossar R

Fachbegriffe rund ums Heilen (Radiästhesie - Releasing)

Radiästhesie

(griech. “Strahlenfühligkeit”): die Erforschung und Ausübung des Rutengehens und Pendelns, beruhend auf einer ausgeprägten Sensibilität bestimmter Menschen für gewisse Strahlungen (Kraftfelder, geopathische Reizzonen, Erdstrahlen, Wasseradern etc.) Verbreitet auch zur “energetischen” Diagnostik.

Radionik

Teilgebiet der Radiästhesie, das sich der medizinischen Diagnostik und (Fern-)Behandlung mittels Geräten widmet, die pathogene Strahlen anzeigen bzw. löschen sollen. (Siehe H. Wiesendanger: Fernheilen, Band 1: Die Vielfalt der Methoden, Abschnitt “Radionik - Technisch gestütztes Fernheilen”.)

Rebalancing

eine Form von tiefer Bindegewebsmassage, der die Annahme zugrundeliegt, dass die Kraft unausgedrückter Gefühle im Körper verbleibt und dort nicht nur Verspannungen und Missempfindungen verursacht, sondern dass dies auch zu "emotionalen Unzugänglichkeiten" und sogar Krankheiten führen kann.

Reconnective Healing

(von engl. to reconnect: wiederverbinden, wiedervereinen): von dem US-amerikanischen Chiropraktiker Eric Pearl seit Anfang der neunziger Jahre propagierte Form Geistigen Heilens, deren angeblich überlegene Therapieeffekte darauf beruhen sollen, dass die Meridiane des menschlichen Körpers “wieder an das Gitternetz der Erde angeschlossen werden, welches uns mit den Sternen und anderen Planeten verbindet”. Näheres s. H. Wiesendanger: Fernheilen, Band 1.

Reiki

eine auf den Japaner Mikao Usui zurückgehende Heilweise, die inzwischen in Dutzenden von Varianten praktiziert wird. Nach einer Reihe von “Einweihungen” in geheime Symbole und Vorgehensweisen sollen darin ausgebildete Heiler imstande sein, zum “Kanal” für die kosmische Energie Ki zu werden und sie an Patienten weiterzuleiten. (Siehe H. Wiesendanger: Fernheilen, Band 1: Die Vielfalt der Methoden)

Reinkarnationstherapie

Mittels Hypnose oder Tiefenentspannung, meist in Verbindung mit gelenkter Imagination, “erinnern” sich Klienten an “frühere Leben” und “entdecken” die tieferen Ursachen gegenwärtiger Probleme. Diese werden vom Therapeuten analysiert und gemeinsam mit dem Klienten beseitigt. (Siehe H. Wiesendanger: Zurück in frühere Leben. Möglichkeiten der Reinkarnationstherapie.)

Releasing

(“Erlösen”): von dem US-amerikanischen Arzt Dr. E. Lindwall (1919-2007) und seiner Frau Yolanda entwickelte psychotherapeutische Methode, die es ermöglichen soll, krankmachenden inneren Ballast zu erkennen, abzulegen und aufzulösen. Ziel ist es dabei, sich selbst aus seelischen Verstrickungen und Altlasten zu befreien und dadurch ruhiger, selbstbewusster und mit mehr Lebensfreude durchs Leben zu gehen. Dabei wird davon ausgegangen, dass jeder Mensch Glaubensmuster, Überzeugungen oder bestimmte, als negativ empfundene Emotionen mit sich trägt, die ihn blockieren, ihn von (aus-)lebenswerten Bereichen und Eigenschaften des Seins abgrenzen, an denen jedoch die Seele - bewusst oder unbewusst - festhält.